Bunte Mützen-Parade

Die nächste Kältefront wartet schon über Russland und es ist Zeit sich hierzulande mit warmen Kopfbedeckungen für den Winter einzudecken. Denn davon hat man schließlich nie genug – oder sie passen nicht zur neuen Jacke. Schön, wenn man Freunde hat.

In diesem Fall eine wahrlich Strickverrückte, mit zauberhaften Ideen, toller Wolle und viel Geschick: Astrid. „Bunte Mützen-Parade“ weiterlesen

Slow zieht die Karawane weiter….

Immer mit dabei - unsere Schnecke
Unsere monatlichen Stammtische des Slow Food Conviviums Fünfseenland wandern seit 2008 durch drei Landkreise – Starnberg, Fürstenfeldbruck und Landsberg.

Damit alle es mal näher oder weiter haben und wir neue Lokale und Gegenden kennen lernen.
Denn das Convivium ist flächenmäßig groß.
Da sind die Strecken manchmal wirklich weit.

Natürlich gibt es einen harten Kern, der alle Wege auf sich nimmt – und einige Wiederkehrer.
Wir wechseln schließlich auch ganz bewußt die Tage der ersten Monatswoche, damit jeder mal einen Versuch starten kann…

Aber es gibt vor allem immer wieder neue Gesichter, die den Stammtisch nutzen um uns (und die Slow Food Idee) kennen zu lernen.
Nachbarn, Neugierige, Slow Fooder und solche, die es werden wollen.

Die stoßen dann auf eine kleinere oder größere genussbegeisterte Menschengruppe –
unschwer zu erkennen an unserer Schnecke!

Und am neugierigen Blick auf den Nachbarteller.

Denn wenn wir uns auch beim nachbarlichen Naschen (zumindest meist) zurückhalten – schauen tuen wir immer, was der andere da gerade bekommen hat!

Wer also Lust hat, ist herzlich eingeladen, uns kennen zu lernen:

Mittwoch 7.3.2012 ab 19 Uhr, Alte Schule, Gröbenzell
Dienstag, 3.4.2012 ab 19 Uhr, Emmeringer Hof, St. Ottilien
Mittwoch, 2.5.2012 ab 19 Uhr, Gasthof zum Bären, Gauting

1. MUSIKNACHT DIESSEN – im Dutzend besser!

Foto: Zahner/PIXELIO
Am 20. Oktober 2012 verwandelt sich ganz Dießen in eine große Bühne – die erste MUSIKNACHT DIESSEN verbindet ausgewählte Locations und handverlesene Livemusik – in, aus und für die Ammerseeregion.

12 Bands spielen in 12 Locations.
Und 1200 Musikverliebte können live dabei sein.
Da kostet das Eintrittsband natürlich ebenfalls genau 12 Euro.
Für alle Konzerte des Abends – Orts-Durchquerung inklusive.

So unterschiedlich und abwechslungsreich die Spielstätten, so unterschiedlich und hochwertig die Musik – ob Café, Restaurant oder Wirtschaft – ob Blues, Jazz, Rock oder einzelne Liedermacher – an diesem Abend können die Fans den Markt Dießen auf vielerlei charmante Art klingen hören.

Los geht es ab 18 Uhr, die Live-Musik startet um 20:30 Uhr. Alle Musiker spielen in dieser Nacht gleich dreimal für jeweils 45 Minuten. Und in den viertelstündigen Pausen zwischen den Sets können die Zuhörer zur nächsten Band weiterziehen. Die Live-Musik endet circa 23:15 Uhr.

Eine feste Route gibt es nicht – jeder Gast stellt sich seinen eigenen Konzertplan zusammen oder lässt sich einfach durch Nacht, Zeit und Ort treiben. Im Takt der Musik.

Musiker und Gastronomen, die bei dieser außergewöhnlichen Veranstaltung von Johannes Dornhofer und Claus Lehmann mitmachen möchten, sind herzlich eingeladen, sich jetzt zu bewerben.

Alle Informationen zu den Locations und Bands immer aktuell unter www.musiknacht-diessen.de.

Die limitierten Eintrittsbändchen können ab Juli 2012 in allen teilnehmenden Gaststätten oder an der zentralen Abendkasse am Veranstaltungstag ab 19 Uhr gekauft werden.

1. kulinarisches Bloggertreffen

Am Abend des 14. Aprils 2011 treffen sich erstmals und auf Initiative von Hendrik Haase (Wurstsack) Blogger und andere 2.0 Fans um 19:00 Uhr zu einem kleinen Abendessen auf der Stuttgarter Messe.

Allen Slow Food Menschen ist natürlich klar, dass der 14. der erste Tag der Slow Food Messe „Markt des guten Geschmacks“ ist… einer jährlichen Messe für Endverbraucher und Fachbesucher, bei der es um ausgesuchte Lebensmittel bester Qualität geht und man probieren und kaufen kann.

Bei der genauen Gestaltung des Treffens sind wir (noch) offen.
Was fest steht ist, dass wir einen Raum für unser Treffen bekommen und die Messe eine kulinarische „Grundversorgung“ zugesagt hat. Es gilt: Desto mehr Teilnehmer dabei sind desto länger und voller wird die Tafel!

Also denkt darüber nach und lasst uns gemeinsam Slow Food in diese Kommunikations-Welt holen…

Slow Segeln in der dänischen Südsee

Ein Skipper alter Schule: charmant, seetüchtig und immer auf´n Schnack aus
Was bitte ist entspannender und gewollt langsamer als Segeln?

Nicht wirklich viel 😉

Essen vielleicht.
Schlafen bestimmt.
Urlaub – kommt ganz drauf an, wer hinter dir steht…

Doch wenn da der Richtige steht und man die Verpflegung an Bord nicht als tägliches Übel, sondern als kulinarische Herausforderung betrachtet, sich die Zeit nimmt zu schauen was regionale Küche und ortsansässige Märkte zu bieten haben, kann gerade so ein entspannter Segeltörn eine sehr genussvolle Angelegenheit werden.

Original Slow Food also.

Einer unserer Aktiven des Slow Food Conviviums Fünfseenland ist begeisterter Genießer & Skipper und hat sich nun mit Janne endlich das richtige Boot für seine kulinarisch, maritimen Träume zugelegt.

2011 will er einen Slow Segel Törn durch das „Dänische Südmeer – dansk Sydhav“ organisieren und ist auf der Suche nach Mitmachern.

Insel-hopping und -shopping, sowie anschließendes Kochen inclusive.

Da will ich ihn natürlich unterstützen:

„Slow Segeln in der dänischen Südsee“ weiterlesen